Blended Learning für Soft Skills? Ein Praxisbericht

Blended Learning ist in vielen Unternehmen und Organisationen schon gut etabliert. In aller Regel werden Präsenztrainings durch „asynchrones eLearning“, also WebBasedTrainings (WBT), Lernvideos u.ä., ergänzt. Der Teilnehmer lernt also eigenverantwortlich, das LearningManagementSystem (LMS) unterstützt beim Lernprozess (auch den PE-Verantwortlichen).

Gerade im Bereich Soft Skills, also Trainings für Führungskräfte oder im Verkauf, hängt der Trainingserfolg vom eigenen Ausprobieren und der Übung ab. Daher wird Blended Learning hier manchmal zurückhaltend gesehen.

Wir ergänzen Blended Learning regelmäßig um die Komponente Live-Online-Training.

Was sagen Teilnehmer zu diesem Ansatz?

Ein Mix aus Präsenztraining, asynchronem eLearning und Live-Online wird sehr positiv gewertet. Trainingsinhalte über einen gewissen Zeitraum zu verteilen und mit Aufgaben und Praxisphasen abzuwechseln, wird sehr gut angenommen. Wichtig ist, dass ein Präsenztraining, und damit der Vertrauensaufbau, am Anfang einer Reihe steht. Auch hier deckt sich die Teilnehmersicht mit den Trainererfahrungen.

WebBasedTrainings werden grundsätzlich positiv gewertet. Die Kunst ist hier offenbar, sich zu beschränken. Wer in einen Kurs „alles, was geht“ packt, verliert die Teilnehmer. 2 Zitate:

  • „An sich war das gut, aber einfach zu viel. Und zum Teil so lang und ermüdend, dass ich einfach vorgespult habe.“
  • „Wenn ich an das nächste eLearning denke, bekomme ich Stress. Ich klicke mich dann möglichst schnell durch, damit das Modul abgehakt ist.“

Live-Online-Trainings erhalten sehr gute Kritiken. Die Interaktivität und der Austausch fast wie im Präsenztraining kommen gut an; besonders positiv werden Gruppenarbeiten im virtuellen Raum bewertet. Hohes Augenmerk muss auf die technische Anbindung, insbesondere für das Audio gelegt werden. Ein Technikcheck mit den Teilnehmern ist obligatorisch. Und auch die Wahl der Lernplattform ist nicht zu unterschätzen. Mit einer Lerngruppe, wo wir während eines Kurses wechselten, wurde Adobe Connect klar favorisiert.